News

1. Wochenende Landesoberliga

Veröffentlicht

Am vergangenen Sonntag ging es für unsere 1. Luftpistolenmannschaft zum Auftakt der Landesoberligasaison nach Dietkirchen. Hier stand ein Durchgang gegen unsere befreundeten Schützenbrüdern aus Brachbach auf den Programm. Aufgrund der Abschlusssetzliste der Rheinlandliga Luftpistole 2018/2019 gingen wir mit folgender Aufstellung in die Partie.

Position 1 Justin
Position 2 Winfried
Position 3 Rainer
Position 4 Tom
Position 5 Joshua

Justin startete für seine Verhältnisse mit einer nur mäßigen 1. Serie von 90 Ringen, konnte aber dann mächtig zulegen. So konnte er sich gegenüber seinem Gegner RIco aus Brachbach deutlich absetzten, wodurch dieser Punkt schon einmal an uns ging. Überhaupt nicht zurecht kam leider Joshua auf Position 5. Lag er nach der 1. Serie nur 4 Ringe hinter seinem Gegner, so verlor er über die nächste Serie den Anschluss, welchen er nicht mehr wiederherstellen konnte. Folglich ging der Punkt an Postion 5 an Brachbach. Es stand 1-1. Winfried konnte sich zwar zum Ende hin steigern, jedoch sorgten die ersten 3 Serien für einen Rückstand gegen die starke Schützin Daniela von Brachbach, welche die letzte Serie nicht mehr wegmachen konnte. Folglich ging der Punkt an Position 2 ebenfalls an Brachbach zum 2-1.Relativ eindeutig konnte Rainer mit eine Vorsprung von 30 Ringen für unsere Mannschaft zum 2-2 ausgleichen. Es musste also die Positon 4, an welcher Tom für uns schoss, entscheiden. Hier entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen um den Einzelpunkt. Am Ende war Tom langsamer als sein Gegner Karl-Heinz Neubauer aus Brachbach, wodurch Tom genau wusste, was zu schlagen war. Dies gelang ihm auch, wodurch er die Partie noch auf unsere Seite ziehen konnte. Somit haben wir 3-2 gegen Brachbach gewonnen.

In der Tabelle stehen wir zurzeit an 2. Stelle zusammen mit 2 anderen Mannschaften. Der Gruppenführer hat lediglich ein besseres Einzelpunktverhältnis, als wir. In 2 1/2 Wochen, am 17.11.2019 geht es für unsere Mannschaft dann in Brachbach gegen die Mitstreiter aus Müllenborn und Montabauer in die Durchgänge 2 und 3. Hiervon werden wir im Anschluss natürlich wieder hier berichten. Abschließend ist noch das Ergebnisformular angehangen.