News

Auftakt Rheinlandliga Luftpistole

Nachdem unsere 1. Luftpistolenmannschaft Mitte März dieses Jahres in die Rheinlandliga Luftpistole des Rheinischen Schützenbundes aufgestiegen war ( siehe hierzu auch den entsprechenden Beitrag auf unserer Seite), ging es letzten Sonntag zum ersten Wettkampftag nach Brühl. Hier standen die Durchgänge gegen unsere Mitstreiter aus Moers und Gering auf dem Programm. Diese werden auf 40 Wertungsschüsse in Mann gegen Mann Duellen ausgetragen. Der bessere Schütze gewinnt einen Einzelpunkt, die Mannschaft mit 3 gewonnen Duellen die Begegnung.

Aufgrund der Setzliste der abgeschlossenen Saison in der Landesoberliga gingen wir in folgender Aufstellung in beide Durchgänge:

Position 1: Winfried Kram
Position 2: Rainer Höfer
Position 3: Justin Höfer
Position 4: Joshua Arndt
Position 5: Tom Alzer

Im ersten Durchgang traten wir gegen die Sportschützen aus Moers an. Zwar konnte sich Winfried in den Schüssen 11-40 gegenüber den ersten 10 Wertungsschüsse steigern konnte, stand er auf verlorenen Posten gegen seinen Gegner. Ähnlich erging es Joshua, welcher denkbar undankbar in den Durchgang startete und aufgrund der vielen Ausreißer nicht an sein normales Leistungsniveau herankommen konnte. Die anderen Positionen standen für uns nie zur Disposition und konnten dominant gewonnen werden. Folglich konnten wir den Durchgang gegen die Sportschützen aus Moers gewinnen. Dies stelle schon einmal einen gelungenen Einstand in die neue Saison da.

Nach einer Mittagspause, in der wir neue Kraft tanken konnte, ging es anschließend in den zweiten Durchgang gegen Gering. Hier konnte besonders Justin auf Position 3 mit dem Tagesbestwert in Brühl von 379 Ringen glänzen. Mit diesem Ergebnis konnte er auch den Einzelpunkt in seiner Begegnung erkämpfen. Bei Rainer und Joshua auf den Positionen 2 und 4 wechselte im Durchgang immer wieder die Führung. Aufgrund der Tatsache, dass Rainer letzter Schuss leider eine 8 war, musste er sich mit einem Ring Rückstand am Ende gegenüber seinen Gegner begnügen. Joshua reichten gegen seine Gegner Susanne seine 40 Wertungsschüsse nicht, um einen Unterschied herauszuarbeiten. Es ging ins Stechen, und somit in die Verlängerung. Nach dem ersten Schuss, beide erreichten eine 9, bestand weiterhin Gleichstand. Jedoch musste sich Joshua im 2. Stechschuss mit einer 9,9 gegenüber einer 10 von Susanne geschlagen geben. An Position 5 konnte Tom leider nicht an seinen erste Hälfte des Durchganges anschließen, wodurch er in einen Rückstand von sieben Ringe zum Ende gegen seinen Gegner hineingeriet. Winfried konnte zwar sein Ergebnis aus dem 1. Durchgang bei Verlust von 2 Ringen bestätigen, hatte jedoch gegen seinen Gegner keine Chance auf einen Einzelpunkt. Folglich verloren wir diesen Durchgang mit 1-4 Einzelpunkten, obwohl dieser enger von Statten ging, als es das Endresultat widerspiegelt.

Somit stehen wir nach dem 1. Wettkampftag mit 2:2 Mannschafts- und 4-6 Einzelpunkten auf dem 5. Tabellenplatz in der Gruppe. Am ersten Dezembersonntag geht es für unsere Mannschaft in Niedererbach in die nächsten 2 Wettkampfdurchgänge. Hiervon werden wir hier selbstverständlich wieder berichten. Zum Abschluss möchten wir noch allen Mitstreitern zu ihren erreichten Ergebnissen gratulieren.