News

3. Wettkampfwochenende Landesoberliga Luftpistole

Veröffentlicht

Letzten Sonntag ging es für unsere 1. Luftpistolenmannschaft zum dritten Wettkampftag der Landesoberliga Luftpistole zu unseren Mitstreitern aus Montabaur. Dort standen für alle 4 Mannschaften, welche dort schießen mussten, je 2 Durchgänge a 40 Schuss an.

 

Der Zeitplan der einzelnen Durchgänge sah folgendermaßen aus.

 

Durchgang 1: St. Seb. Montabaur vs. SSV Netzbach

Durchgang 2: St. Seb. Sbr. Gering II vs. KKS Daaden

Durchgang 3: KKS Daaden vs. SSV Netzbach

Durchgang 4: St. Seb. Montabaur vs. St. Seb. Sbr. Gering II

 

Die erste Partie zwischen Montabaur und Netzbach gewann Netzbach mit 4:1 Einzelpunkten. Bestes Einzelergebnis schaffte hier Nils Riegelmeier mit 365 Ringen vom SSV Netzbach an Position 4.

Anschließend gingen wir in unsere 2 Durchgänge mit folgender Aufstellung:

Position 1: Justin Höfer

Position 2: Winfried Kram

Position 3: Rainer Höfer

Position 4: Tom Alzer

Position 5: Joshua Arndt

 

In fast schon gewohnter Manier konnte Justin an Position 1 seinen Einzelpunkt mit 365 Ringen zu unseren Gunsten gewinnen. Bis aus die zweite Serie war dies ein sehr konstanter Durchgang für Justin. Jedoch kann er sogar noch mehr schaffen, das wissen alle Mannschaftskameraden. An den Positionen 4 und 5 konnten Tom und Joshua ihre Einzelpunkte mit einem komfortablen Vorsprung von 11 bzw. 30 Ringen Vorsprung gewinnen. Folglich stand es 3:0 für unsere Mannschaft, was bereits den Sieg in diesem Durchgang bedeutete. Etwas enger ging es auf den Positionen 2 und 3 zur Sache, jedoch standen die Punkte an diesen Positionen den ganzen Durchgang nicht wirklich zur Debatte. Winfried und Rainer konnten gegen ihre Gegner mit 4 bzw. 9 Ringen Vorsprung gewinnen. Somit stand es 5:0 für unsere Mannschaft, was einen deutlichen Sieg im ersten Durchgang bedeutete.

Anschließend ging es in die Pause, und dann in die zweite Partie. Hier konnte Justin an Position 1 zwar nicht an sein gewohntes Liganiveau anknüpfen, jedoch konnte er mit 357 Ringen seinen Einzelpunkt zum wiederholten Male zu unseren Gunsten gewinnen. Dasselbe Ergebnis gelang Joshua an Position 5. Dies bedeutete für ihn die persönliche Saisonbestleistung, womit er den zweiten Einzelpunkt auf unsere Seite ziehen konnte. Es stand somit 2:0 für unsere Mannschaft. Tom kam in diesen Durchgang leider nicht so wirklich zu Recht, wodurch er seinen Einzelpunkt mit 338:346 an unsere Mitstreiter aus Netzbach abtreten musste. Es stand somit 2:1. Rainer war lange auf dem Weg zu einem Ergebnis Mitte 360, jedoch gelang ihm die letzte 10 er Serie nicht ganz so gut, wodurch am Ende dann doch nur 360 Ringe zu Buche standen.  Sein Gegner konnte leider noch 4 Ringe mehr auf die Papierscheiben bringen. Es stand 2:2. Es musste somit das letzte Duell auf Position 2 die Entscheidung bringen. Hier konnte Winfried leider nicht ganz seine Leistung abrufen. Er landete letztendlich bei 353 Ringe, was jedoch 10 Ringe weniger war, als sein Gegner zu Leisten im Stande war. Somit konnte Jens (SSV Netzbach) den entscheidenden Einzelpunkt auf die Seite von Netzbach ziehen. Es stand somit am Ende 3:2 für Netzbach, was für unsere Mannschaft die erste Saisonniederlage bedeutete.

In der letzten Partie des Tages in Montabaur konnte Gering 4:1 gegen den Gastgeber gewinnen. Den Durchgangshöchstwert erreichte David Lehmen für Gering, welcher 378 Ringe auf die Papierscheiben bringen konnte. Soviel zu den Wettkämpfen, welche in Montabaur stattfanden.

Kommen wir nun noch zu den Wettkämpfen, welche parallel in Müllenborn stattfanden. Hier standen folgende Partien auf dem Programm:

Partie 1: SuSC Müllenborn vs. KKS Ergeshausen

Partie 2: SV Niedererbach vs. SV St. Josef Brachbach

Partie 3: KKS Ergeshausen vs. SV St. Josef Brachbach

Partie 4: SuSC Müllenborn vs. SV Niedererbach

 

Hier ging die erste Partie mit 3:2 an Ergeshausen. Bestwert war hier eine 366 von Matthias Grösser (KKS Ergeshausen) an Position 5.

In dem zweiten Durchgang stand es nach den 40 Schuss 3:1 für Brachbach. Den Bestwert steuerte Rico Gerber mit 370 Ringen für Brachbach bei. An Position 1 hatten beide Schützen 345 Ringe erzielt. Es musste also um den Einzelpunkt gestochen werden. Der erste Stechschuss brachte keine Entscheidung. Der zweite auch nicht. Somit musste der dritte Stechschuss herhalten, in welchen Timo Becker (Niedererbach) mit einer 10 gegenüber der 9 von Peter Latsch (Brachbach) gewinnen konnte. Es stand somit 3:2 für Brachbach, was zeitgleich auch der Endstand in dieser Partie war.

Nach der Mittagspause ging es dann für unsere Freunde aus Brachbach direkt in den zweiten Durchgang gegen Ergeshausen. Hier konnte sie an den ersten 3 Positionen die Einzelpunkte nach Hause holen. Wodurch ein 3:2 Sieg gegen Ergeshausen eingefahren werden konnte.

Und zum Abschluss verteilte der Gastgeber Müllenborn noch gegen den SV Niedererbach die volle Breitseite und gewann mit 5:0.

In der sehr spanenden Tabelle sieht es nach 5 geschossenen Durchgängen folgendermaßen aus:

  1. KKS Daaden                     8:2 20:5
  2. KKS Ergeshausen            8:2 17:8
  3. SV St. Josef Brachbach   8:2 15:10
  4. SSV Netzbach                   6:4 14:11
  5. SuSC Müllenborn            4:6 12:13
  6. St. Seb. Sbr. Gering II     4:6 10:15
  7. SV Niedererbach II          2:8 7:18
  8. SV Montabaur                  0:10 5:20

Es bleibt also spannend, welcher Verein am Ende die zwei begehrten Plätze zur Aufstiegsrelegation zur Rheinlandliga erreichen wird. Für unsere Mannschaft gilt es beim Heimkampf in Brachbach Ende Januar darum, die aktuelle Spitzenposition zu verteidigen. Dies wird aber nicht einfach, indem wir im 1. Durchgang dann auf den aktuellen 2. Platz KKS Ergeshausen treffen. Weiterhin schießt unsere Mannschaft abschließend gegen den SV Niedererbach. Zuschauer sind bei unserem Heimkampf gerne Willkommen. Vom Ausgang unseres Heimkampfes und der Ligagruppe werden wir dann hier Ende Januar berichten.