News

2. Wettkampfwochenende Luftpistole Landesoberliga

Veröffentlicht

Am vergangenen Sonntag ging es für unsere 1. Luftpistolenmannschaft zu unseren Freunden aus Brachbach. Hier standen für uns und unseren Mitstreitern aus Brachbach, Müllenborn und Montabaur je 2 Durchgänge in der Landesoberliga Luftpistole auf dem Programm.

Und so sah der Ablauf der Durchgänge aus:

1. Durchgang Brachbach vs. Montabaur
2. Durchgang Müllenborn vs. Daaden
3. Durchgang Montabaur vs. Daaden
4. Durchgang Brachbach vs. Müllenborn

Den ersten Durchgang gewann Brachbach 4:1 nach Stechen auf Position 1, das Bild ist ein Zwischenstand.

 

In unsere beiden Durchgänge ging unsere Mannschaft mit folgender Aufstellung:

Position 1: Justin Höfer

Position 2: Rainer Höfer

Position 3: Winfried Kram

Position 4: Tom Alzer

Position 5: Joshua Arndt

Im ersten Durchgang gegen Müllenborn entwickelte sich auf den Positionen 4 und 5 sehr spannende Duelle. So lag Joshua zur Halbzeit 4 Ringe hinter seiner Gegnerin Angela aus Müllenborn zurück. Jedoch bewies Joshua, dass ein Durchgang erst mit dem letzten Schuss entschieden wird. Mit einer besseren zweiten Halbzeit von 178 Ringen zu 172 Ringen konnte er seinen Rückstand noch in eine 2 Ringe Führung umwandeln. Es stand 1:0 für unsere Mannschaft. In Duell vom Tom betrug der höchste Abstand zwischenzeitlich 2 Ringe zwischen beiden Kontrahenten. Alles deutete auf ein Stechen hinaus, was eine Premiere für Tom gewesen wäre- Doch darauf hatte er keine lust, was ihn besonders motivierte, den Durchgang doch noch mit dem 40. Schuss zu beenden. Und dies gelang ihm, indem er den Durchgang mit einem Ring Vorsprung beenden konnte. Somit ging unsere Mannschaft 2:0 in Führung. Rainer konnte, nachdem er nach der ersten Serie noch leicht zurücklag, seinen Gegner über die nächsten 30 Schuss in die Schranken verweisen, indem dessen Gegner nicht das Niveau aus den ersten zehn Schuss halten konnte. Somit war die Partie zu diesem Zeitpunkt bereits für uns entschieden. Doch noch nicht genug. Justin und Winfried konnten ihre Duelle jeweils mit 5 Ringen Vorsprung gewinnen. Folglich stand es zum Abschluss des ersten Durchganges für unsere Mannschaft 5:0.

 

Es folgte die Mittagspause, und anschließend der zweite Durchgang für unsere Mannschaft gegen Montabaur.

Hier konnte Tom den größten Vorsprung gegenüber seinen Gegner von 153 Ringen herausarbeiten. Die lag aber auch daran, dass Toms Gegner leicht gehandicapt gewesen ist. Er musste mit links scheißen, obwohl er eigentlich Rechtsschütze ist. Den zweithöchsten Ringvorsprung konnte Joshua gegen einen Nachwuchsschützen mit 70 Ringen gewinnen. Es stand somit 2:0 für unsere Mannschaft. An den Positionen 2 und 3 konnten Rainer und Winfried ihre Duelle mit einem Vorsprrung von 18 nzw. 36 Ringen Vorsprung gewinnen, wodurch wir mit 4:0 in Führung gingen. Und auf Position 1 gelang Justin mal wieder eine Glanzleistung in der Liga. Er stellte mit 375 Ringen den Tagesbestwert aller 4 Durchgänge auf, und holte souverän den 5. und letzten Einzelpunkt in dieser Partie. So mit konnte unsere Mannschaft die maximale Ausbeute von 4:0 Mannschaftspunkten und 10:0 EInzelpunkte am vergangenen Wettkampfwochenende einfahren. Wir grüßen dadurch von der Spitze der Tabelle, dicht gefolgt von Ergeshausen, welche lediglich einen Einzelpunkt weniger haben.

 

Kommen wir noch zum letzten Durchgang von Brachbach. Hier zeichneten sich zwischenzeitlich 3 mögliche Stechen ab, letztendlich kam es zu zweien. Und zwar an den Positionen 2 und 3 musste in der Verlängerung geklärt werden, wer nun den Einzelpunkt gewinnen konnte. Die Ligaordnung besagt bei Vorliegen von mehren Stechen, dass die niedrigere Schusspostion zuerst stechen muss. Dies bedeutete hier, das Position 3 vor Position 2 stechen musste. Hier gelang dem Schützen von Müllenborn (Peter Müller) eine 9, womit er gegen die 8 von Karl-Heinz Neubauer von Brachbach, gewinnen konnte. Es stand zu diesem Zeitpunkt nun 2:2 in der Partie, wodurch das zweite Stechen die Partie entscheiden musste. Hier besaß Daniela Neubauer die etwas ruhigere Hand. Sie schoss eine 8. Ihr Gegner Rik Ernst schoss eine 7. Dadurch ging der Einzelpunkt an Brachbach, und somit die Partie mit 3:2 Einzelpunkten ebenfalls. Wir können also unseren Freunden aus Brachbachauch zu zwei gewonenen Durchgängen gratulieren. Hierdurch konnten sie ihre Position in der Tabelle nach der Auftaktniederlage gegen unsere Mannschaft positiv verbessern. Wir möchten an dieser Stelle auch noch auf den Bericht vom SV St. Josef Brachbach zum Wettkampftag auf deren Homepage hinweisen. Siehe hierzu folgenden Link: https://www.schuetzenverein-brachbach.de/cms/index.php/aktuelles/416-landesoberloga-luftpistole

Die Tabelle sieht nach 3 geschossenen Durchgänge wie folgt aus:

 

  1. KKS Daaden 6:0 13:2
  2. KKS Ergeshausen 6:0 12:3
  3. SV St. Josef Brachbach 4:2 9:6
  4. SV Netzbach 2:4 7:8
  5. SV Gering II 2:4 6:9
  6. SV Niedererbach II 3:4 5:10
  7. SuSC Müllenborn 2:4 5:10
  8. SV Montabaur 0:6 3:12

Am 15.12 geht es dann für alle Mannschaften in die Durchgänge 4 und 5. Gastgeber sind dann Montabaur und Müllenborn. Für unsere Mannschaft geht es nach Montabaur. Hiervon werden wir natürlich wieder berichten.